Malen

Kinder Malen Berlin Pleinair (2014)

fand mit Schulkindern aus der Willkommensklasse der „Schule am Schloss“ vom 28. April bis 16. Juni im Jahr 2014 statt. Unter Leitung der bewährten professionellen Malerin Susanne Haun malten die Kinder pleinair an 6 Schulvormittagen das Schloss Charlottenburg und die Umgebung.

Die 12-13 jährigen Kinder waren alle erst einige Monate in Deutschland, sprachen teils sehr wenig Deutsch und waren deshalb in die „ Willkommensklasse“ der integrierten Sekundarschule aufgenommen worden. Sie stammten aus den Ländern: Syrien, Afganistan, Libyen, Finnland, Serbien, Moldavien, der Ukraine und Ägypten.

Unser Projekt wurde dankenswerterweise vom Kulturamt Charlottenburg-Wilmersdorf, dem Projektfonds Säule III für kulturelle Projekte und von der Berliner Tafel unterstützt.

Wir hoffen, mit diesem Malprojekt einen nachhaltigen Beitrag zur Bildung und Persönlichkeitsstärkung der Heranwachsenden geleistet zu haben. Außerdem entwickelte sich bei ihnen während des Projektes, das ihnen viel Freude machte, vom Verhalten her eine gute Verständigung und Akzeptanz untereinander. Laut Aussage der Lehrerin hatte dies gleichzeitig im Unterricht in der Schule eine positive Wirkung zur Folge.

 

Kinder malen ihre Stadt (2013)

Im Frühjahr 2013 führte unser Verein das Malprojekt “Kinder malen ihre Stadt” an drei Schultagen während der Schulzeit im Monat Mai in Berlin-Mitte durch. Es nahmen 11 Erst-und Zweitklässler aus der Gustav-Falke-Schule in Berlin-Wedding an dem Malprojekt teil. Die 7-8 jährigen Kinder malten an den verschiedenen bekannten Orten in Berlin mit Aquarellfarben und großflächigem Papier unter Anleitung der professionellen Malerin Susanne Haun.

 

Malen vor dem Reichstag, 29. Mai

Malen am Bodemuseum, 15. Mai

Malen auf der Fischerinsel, 8. Mai

Kinder malen in der Natur (2012)

Im Frühjahr 2012 führte unser Verein gefördert vom Projektkulturfonds (Säule III) des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf das sechswöchige Projekt „Kinder malen in der Natur“ in der Gartenarbeitsschule Ilse Demme durch. Es nahmen 21 Grundschulkinder aus der Klasse 5a der Johann-Peter-Hebel Schule in Berlin-Wilmersdorf an dem Projekt teil. Der Verein erstellte dazu auch ein Fotobuch der Aquarellbilder und einen Projektfilm.

Projektfilm „Kinder malen in der Natur 2012“

Ausstellungen der Aquarellbilder

Mit dem Kulturamt vereinbart werden Bilder des Projekts „Kinder malen in der Natur “ kuratiert und vom 22. Mai bis 31. Dezember 2013 in einer Ausstellung zu sehen sein.

Pavillon des Vereins sowie Ausstellung der Aquarellbilder am 16. Juni 2012

Der Verein beteiligte sich bei dem Fest am 16.6.2012 nach Anfrage der Gartenarbeitsschule mit einem Pavillon für die Besucherkinder und mit einer Ausstellung der im vorherigen Projekt gemalten Aquarellbilder im Gewächshaus.

Auslandsprojekt Malen (2012)

daVinci

In Rumänien fand im Sommer 2012 unter der Leitung zweier Vorstandsmitglieder unseres Vereins ein Malprojekt für Waisenkinder statt. Dieses Projekt für mehrere 11-14jährige Kinder des Waisenhauses „the door“in Mogosoaia fand in Kooperation mit der “ Da Vinci artschool“ in Bukarest statt.

Diese Kunstschule, in der das Projekt im Zeitraum von sechs Wochen stattfand, wird von der Malerin Joli Miklos geleitet – zusammen mit ihrem Mann, dem bekannten rumänischen Künstler Francisc Chiuariu.

Das Malprojekt wurde ausschliesslich durch einen privaten Sponsor aus Deutschland finanziert, der mit seiner Spende benachteiligte Kinder in Rumänien fördern wollte.

Kinder malen in der Natur (2011)

Im Mai und Juni 2011 führten wir mit 27 Grundschulkindern zwischen 7 und 9 Jahren aus Berlin-Wedding ein Mal-Projekt in der Gartenarbeitsschule „Ilse Demme“ durch. An insgesamt sechs Schultagen konnten die Kinder unter professioneller Anleitung von zwei Malerinnen mit Acryl-Farben und Pinseln sich künstlerisch entfalten und ausprobieren. 

Projektfilm 2011: Kinder malen in der Natur

  Veranstaltungsort war die Gartenarbeitsschule „Ilse Demme“ in Berlin Wilmersdorf. Hier malten die Kinder an ihren Staffelleien inmitten einer großen Pflanzenvielfalt, in geschütztem Rahmen und unter professioneller Anleitung der Künstlerinnen Theresa Beitl und Jasmin Harell. Für die Kinder, die zum Teil noch keine Stadtteile Berlins außer ihren eigenen kannten, war das Projekt in den Gärten und auf den Wiesen der Gartenarbeitsschule ein großes Abenteuer. Für uns war es eine Freude zu beobachten, wie sie in der Natur aufblühten. Trotz anfänglicher, großer Aufregung trat vor den Staffelein schon nach kurzer Zeit eine Konzentration und Entspannung ein, die uns überraschte. Die kleinen Künstler genossen zusehends die persönliche Aufmerksamkeit, die Ermutigungen sowie das Entdecken ihrer Talente durch die erwachsenen Künstler und ehrenamtlichen Betreuer des Projektes. Die Nachmittage wurden gekrönt von strahlenden Kinderaugen und mit beeindruckend schönen, vielfältigen und ausdrucksstarken Werken. Am Ende unserer Aktion entstand ein Katalog und eine Ausstellung der Werke im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung 90 Jahre Gartenarbeitsschule „Ilse Demme“ am 25. Juli 2011. Uns ist es wichtig, dass jedes Kind einen Raum erhält, in dem es auf seine Talente hingewiesen und gefördert wird, persönlichen Zuspruch und Ermutigung erhält und lernt, sich kreativ zu entfalten. Wir sind dankbar, mit diesem Projekt einen Anfang gemacht zu haben und hoffen, weiterhin vielen Kindern nachhaltig künstlerische Förderung ermöglichen zu können.

Advertisements